#11 RememberMe

Auf da-sein.de kann man in dem Bereich RememberMe für eine verstorbene Person einen Gedenk-Stern mit einem Text anlegen – dieses Angebot wird häufig genutzt und stellt eine weitere Möglichkeit dar, seiner Trauer Ausdruck zu verleihen:

29.05.2018 für meine Eltern

Liebe Mama und Lieber Papa,

das sind nun meine letzten Worte an euch , denn ich muss euch gehen lassen, das heißt nicht, dass ich euch vergessen werde. Nein in meinen Herzen und auch in meinen Gedanken werde ich euch nie vergessen . Der Schmerz ist bis heute groß und ich verstehe bis heute nicht wieso und warum. Ich bin oft traurig und denke an euch jeden Tag, wenn ich in den Himmel schaue weiß ich ihr seid da und ich weiß wenn die Sonne scheint, ihr seid glücklich, wenn es regnet seid ihr traurig und wenn es gewittert oder hagelt seit ihr wütend. Mir gibt es Kraft zu wissen, es gibt euch noch ganz weit oben und zu wissen, ihr schaut auf mich runter und passt auf.

Euch gehen zu lassen das ist furchtbar schwer für mich, aber das Leben muss weiter gehen, ich bin nun schon fast 18 Jahre und werde langsam selber erwachsen und führe ein eigenes Leben. Aber ohne euch wäre ich nie soweit gekommen, dafür möchte ich euch danken auch wenn es nicht immer leicht war . Danke dafür, danke dass ihr mich in allem unterstützt habt bis zum Ende. Danke auch dafür dass ihr meine Eltern wart. Ihr wart und bleibt tolle Eltern, egal was war, ich liebe euch und werde es immer tun.

Liebe Mama und Lieber Papa nun werde ich noch Worte an euch getrennt richten und ich werde sie euch zu kommen lassen – wie weiß ich noch nicht…aber es gibt einen Weg, dass sie euch erreichen.

Liebe Mama,
am 28.3.2017 sollte dein letzter Tag auf dieser Welt sein, für mich ist es noch nicht begreifbar und auch die Frage nach dem „Wieso du?“ ist groß. Doch nun bist du weg, ganz weit weg und ganz weit oben über mir. Ich frage mich bis heute bin ich schuld an diesem Unfall? Eigentlich weiß ich, dass ich es nicht bin und niemand was dafür kann, denn ich weiß, dass es ein tragischer Unfall war, an dem du leider gestorben bist.

Mama, ich habe dich sehr sehr lieb gehabt und ich habe dich immer noch sehr sehr lieb, niemals werde ich dich vergessen, aber ich werde dich langsam gehen lassen, denn langsam ist die Zeit gekommen, doch vergessen werde ich die nie.

Mama du fehlst mir sehr, bitte sei immer für mich von oben da und vergesse mich nicht.

Lieber Papa,
am 28.5.2017 hast du dich entschieden deinen Leben ein Ende zu setzen, auch das ist für mich nicht begreifbar und ich frage mich auch bei dir „Wieso?“ Aber am meisten frage ich mich bei dir „Wieso hast du mich alleine gelassen?“ Ich brauche dich doch, Papa, ich habe dich lieb auch wenn du nicht immer nett zu mir warst ich liebe dich und werde das immer tun.

Ich bitte dich Papa, pass von da oben weiter auf mich auf und bitte pass auf Mama auf und gibt mir ab und zu ein Zeichen, dass ich weiß, es geht euch gut.

Lieber Papa, ich werde dich nun gehen lassen aber auch dich werde ich nie vergessen niemals. Ich möchte dir noch sagen Papa du fehlst mir so sehr und ich werde auch dich nie vergessen.

Ich denke oft an euch. In Gedanken bei euch. Felix

4 Gedanken zu “#11 RememberMe

  1. Geheim sagt:

    Das ist sehr schön geschrieben, jedoch auch sehr berührend und emotional zu gleich. Zudem ist es traurig zu lesen das ein junger Mensch so ein Schicksal Ertragen muss. Ich sende der betroffenen Person viel Kraft.

    Gefällt mir

  2. Hans-Jürgen Koss sagt:

    Lieber Felix,
    wir kennen uns nun seit kurzer Zeit aus dem Trauerchat. Im Chat habe ich schon gemerkt, dass Du anders als die meisten jungen Menschen bist. Doch diese Briefe an Deine Eltern zeigen mir, was für eine empfindsame und wunderschöne Seele Du bist.
    Als ich den Brief an Deinen Vater gelesen habe, sind mir die Tränen gekommen. Mir ist aufgefallen, dass Dein Vater auf den Tag genau 2 Monate nach dem Tod Deiner Mutter sein Leben beendet hat. Ich bin davon überzeugt, dass seine Liebe zu Deiner Mutter und der Schmerz über ihren Verlust so groß waren, dass er jeglichen Glauben und jegliche Hoffnung für dieses Leben verloren hat. Seine einzige Hoffnung wird wohl gewesen sein, wenn er Deiner Mutter folgt, dann wird er wieder bei seiner großen Lieben sein und der Schmerz wird ein Ende haben.

    Ich fühle nicht nur mit Dir und Deinem kleinen Bruder, sondern auch mit Deinem Vater und Deiner Mutter, deren tragisches Schicksal mich so tief berührt.
    Ich wünsche Dir die Kraft, damit Du an diesen Schicksalsschlägen nicht zerbrichst.

    Hans-Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s