#81 Ich wünsche mir, ich wünsche dir…

In der Trauergruppe für junge Erwachsene der Stiftung Hospizdienst haben die Teilnehmer*innen darüber nachgedacht, was sie sich als Trauernde wünschen – und was sie der verstorbenen Person wünschen. Hier ein paar Eindrücke davon:

Ich wünsche mir …

… dass ich weiterhin lerne, andere Blickwinkel einzunehmen und immer wieder, gerade in kleinen Dingen, Positives sehen zu können.

… dass ich immer voller Liebe an Dich denke und all die schönen Erinnerungen schwerer wiegen als die Traurigkeit.

… dass es mir bald besser geht und dass ich es realisiere, dich nicht mehr sehen zu können.

… dass ich es irgendwann schaffe, nicht ständig an den Tod zu denken, und dadurch wieder sorgenfreier zu werden.

… innere Ruhe und ein Gespür für gute Entscheidungen – und den Mut, dazu zu stehen.

… Schwerelosigkeit.

Ich wünsche Dir … (der verstorbenen Person)

… dass es Dir gut geht.

… dass Du es schön hast und mit positiven Gedanken und Gefühlen auf Dein Leben zurück blicken kannst.

… dass Du Deinen Frieden gefunden hast.

… dass Du gut angekommen bist und nicht traurig bist.

… dass Du jetzt an einem sehr schönen Ort bist bei allen anderen Verwandten, die bereits verstorben sind und Du die Möglichkeit hast, uns weiter zu „beobachten“, damit Du weißt, dass es uns gut geht.

… dass es Dir gut geht, da, wo Du bist.

Veröffentlicht am
Kategorisiert als Uncategorized

Von Cordelia

2012 habe ich für die Stiftung Hospizdienst Oldenburg die Onlineplattform da-sein.de für trauernde und sterbende Jugendliche aufgebaut, die seit 03/2013 online ist.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s